normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 

Stadt Clingen

Vorschaubild

Schulstraße 8
99718 Clingen

Homepage: www.clingen.net Homepage der Stadt Clingen

Öffnungszeiten:
Dienstag: 16:00 bis 18:00 Uhr

Vorstellungsbild

Die erste urkundliche Erwähnung war um 900. Der frühere Namen Clingengruzen (kleiner Wasserlauf an einer Kling gelegen) ist gewachsen aus zwei Siedlungen um die zwei Kirchen St. Gumberti und St. Andreas. Clingen hat das Stadtrecht seit 1282.


13. Jahrhundert: Bau eines Schlosses in Clingen (Fürst Heinrich von Hohenstein)
16. Jahrundert:  Neubau des Schlosses
um 1620: Münzstätte in Clingen

Die heutige Domäne enthält noch Reste des Schlosses. Das Amt Clingen hatte höhere Gerichtsbarkeit und war bis 1847 Sitz des Justizamtes. Frühgeschichtlich stand der Waid-, Flachs- und bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts der Weinanbau im Mittelpunkt des landwirtschaftlichen Geschehens.

Der Grottenabbau, ein altes und seltenes Handwerk, wurde in Clingen vorrangig betrieben.

Zahlen; Daten; Fakten, Wissenswertes
Fläche: 10,76 km²

Lage: Clingen liegt 20 km südlich von Sondershausen an der B4 im zentralen Teil des fruchtbaren Thüringer Beckens, 160 m ü. M. inmitten intensiv bewirtschafteter landwirtschaftlicher Nutzflächen. Die kleine Landstadt liegt an der Bahnstrecke Erfurt – Nordhausen und wird von dem kleinen Flüßchen Helbe (Steingraben) durchflossen.

Bevölkerung: 1 022 Einwohner (Stand: 31.12.2015)

Wirtschaftsstruktur – Sozialstruktur: Clingen ist eine Stadt mit reizvollem ländlichen Charakter und Ansiedlungspunkt vieler mittelständischer Unternehmen. Das Gewerbegebiet ist mit 10 ha zu ca. 50 % vergeben.

Das Naherholungszentrum "Kleine Wartburg" mit Minizoo, Streichelgehege und Spielplatz, ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel.

Vorhanden sind:

  • Supermarkt,
  • Gaststätten,
  • Kegelbahn,
  • Kindertagesstätte,
  • Vereine,
  • Gewerbetreibende.


Die Stadt Clingen bemüht sich sehr intensiv bezüglich der vollen Belegung des Gewerbegebietes, um Arbeitsplätze für die Bürger zu schaffen und die klein- und mittelständischen Betriebe zu unterstützen sowie die Erhaltung und Förderung des Naherholungszentrums.

Klimatische Verhältnisse:
mildes Klima, dadurch Weinanbau im Mittelalter möglich

Sehenswürdigkeiten:

  • Kirche zu St. Gumberti um 1207 erbaut
  • alte Stadtmauer, teilweise saniert über die Dorferneuerung
  • Domäne, ein Teil des ehemaligen Schlosses von 1576
  • Rathaus mit Turm und Uhr


Im Dorferneuerungsprogramm wurden folgende Maßnahmen realisiert:

  • Historische Sanierung des „Planes“
  • Rathaus mit Glockenturm
  • Neugestaltung „Welkertor“
  • Domäne Dach und Fenster


Viele Bürger nutzten das Dorferneuerungsprogramm um ihre Häuser zu sanieren. Die Stadt Clingen will weiter dafür sorgen, dass in unserer ländlichen Kleinstadt das Ortstypische verstärkt zur Geltung gebracht wird. Deshalb stellte die Stadt Clingen in den letzten Jahren regelmäßig den Antrag zur nochmaligen Aufnahme ins Dorferneuerungsprogramm.

Sanierung und Neugestaltung des Marktes im Jahr 2008
Im Jahr 2008 wurde der gesamte Markt grundhaft ausgebaut und neu gestaltet. Dabei trug man schon bei der Planung der vorhandenen Bebauung Rechnung und so gelang es ein in sich geschlossenes Kleinod zu schaffen, welche dem ländlichen Kleinstadtcharakter unserer Stadt gerecht wird.

 


Aktuelle Meldungen

öffentliche Bekanntmachung der beitragspflichtigen Maßnahme "Straßenbeleuchtung Oberanger"

(10.07.2017)

Die Stadt Clingen gibt hiermit gemäß § 7b ThürKAG folgende durchzuführende beitragspflichtige Maßnahme

 

„Straßenbeleuchtung Oberanger“

 

öffentlich bekannt.

 

Die Stadt Clingen plant im Rahmen der Baumaßnahme der Thüringer Energienetze GmbH & Co.KG (Verlegen einer Mitteldruckgasleitung sowie der Ersatz des vorhandenen Niederspannungsfreileitungskabels durch ein Erdkabel) die Straßenbeleuchtungsanlage zu erneuern. Die Arbeiten dafür sollen zeitlich parallel bzw. nach Verlegen der TEN-Leitungen im Juli/August 2017 erfolgen.

 

Auf der Grundlage des § 7 ThürKAG muss die Stadt Clingen zur Deckung des Aufwandes für die Herstellung, Anschaffung, Erweiterung, Verbesserung oder Erneuerung ihrer öffentlichen Einrichtungen Beiträge von denjenigen Grundstückseigentümern, Erbbauberechtigten oder Inhabern eines dinglichen Nutzungsrechtes erheben, denen die Möglichkeit der Inanspruchnahme dieser Einrichtungen besondere Vorteile bietet. Für die o. g. Maßnahme werden für die betroffenen Grundstücke  in der Gemarkung Clingen, Flur 4, Flurstücke 243/31; 1290/243; 1347/243; 243/41; 1199/243; 1298/243 und in der Flur 1, Flurstücke 1665/169; 307/169 sowie 169/3 Straßenausbaubeiträge in Form von Bescheiden innerhalb der Festsetzungsfrist nach § 15 ThürKAG erhoben. Die Beitragserhebung erfolgt gemäß der gültigen Satzung der Stadt Clingen.

 

Die Planungsunterlagen für die o. g. Maßnahme, die der Ausschreibung zugrunde gelegt wurden, können

 

bis zum 21.08.2017

 

bei der

 

Verwaltungsgemeinschaft Greußen

Sachbereich Bauwesen (Zimmer 21)

Bahnhofstraße 13 A

99718 Greußen

 

von den Anliegern und allen interessierten Bürgern zu den öffentlichen Sprechzeiten eingesehen werden. Anregungen und Stellungnahmen zur Maßnahme können vorgebracht werden.

 

 

Clingen, den 30.06.2017

 

gez. Keitel

Bürgermeister

Foto zu Meldung: öffentliche Bekanntmachung der beitragspflichtigen Maßnahme "Straßenbeleuchtung Oberanger"

Bekanntmachung der in der 28. Sitzung des Stadtrates der Stadt Clingen am 22.06.2017 gefassten Beschlüsse

(29.06.2017)

Die im Rahmen der 28. Sitzung des Stadtrates der Stadt Clingen am 22.06.2017 gefassten Beschlüsse werden hiermit öffentlich bekannt gemacht.

[Beschlüsse der 28. Stadtratssitzung der Stadt Clingen]

Foto zu Meldung: Bekanntmachung der in der 28. Sitzung des Stadtrates der Stadt Clingen am 22.06.2017 gefassten Beschlüsse