normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 

Gemeinde Niederbösa

Vorschaubild

Die historische Entwicklung des Ortes Niederbösa reicht bis in die Zeit der fränkischen Herrschaft zurück. Der Ort gehörte damals zum Engilingau, welcher einst eine bedeutende Verwaltungseinheit darstellte. Er streckte sich zu beiden Seiten der mittleren Unstrut. Bemerkenswert ist die urkundliche Überlieferung der Ortsbezeichnung. So wandelte sich die ursprüngliche Namensform beginnend im 8. Jahrhundert von Bisaha, Bösaha, Bysa über Nedernbesa im 13. Jahrhundert bis zum heutigen Niederbösa. Heute ist Niederbösa eine kleine idyllische Gemeinde mit 133 Einwohnern (Stand: 31.12.2015). Bei einem Dorfrundgang hinterlässt die Dorfstraße mit ihren sanierten Fachwerkhäusern einen angenehmen Eindruck. Gepflegte Vorgärten und Grünanlagen prägen das Gesamtbild der kleinen Gemeinde. Als Denkmal heimischer Wirtschaftsgeschichte ist vor dem Eingang zum Kirchhof ein Waidstein zu sehen.

Wirtschaftsstruktur: ländlicher Charakter mit einigen kleinen Gewerbebetrieben
               

Vereinsleben:     

Feuerwehrverein
Jugendclub
Monatlicher Seniorentreff

Mitglieder im Schützenverein der Nachbargemeinde

Dorfstraße 59
99718 Niederbösa

Öffnungszeiten:
nach Vereinbarung


Aktuelle Meldungen

Bekanntmachung der in der 01. und konstituierenden Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Niederbösa am 25.07.2019 gefassten Beschlüsse

(30.07.2019)

Die im Rahmen der 01. und konstituierenden Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Niederbösa am 25.07.2019 gefassten Beschlüsse werden hiermit öffentlich bekannt gemacht.

[Bekanntmachung der in der 01. und konstituierenden Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Niederbösa gefassten Beschlüsse]

Foto zu Meldung: Bekanntmachung der in der 01. und konstituierenden Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Niederbösa am 25.07.2019 gefassten Beschlüsse

2. Satzung zur Änderung der Hauptsatzung der Gemeinde Niederbösa (2. Hauptsatzungsänderungssatzung - 2. HauptSÄndS)

(22.07.2019)

Der Gemeinderat der Gemeinde Niederbösa hat in seiner Sitzung am 17.01.2019, abgeändert am 02.04.2019, die 2. Satzung zur Änderung der Hauptsatzung der Gemeinde Niederbösa (2. Hauptsatzungsänderungssatzung – 2. HauptSÄndS) in nachstehender Fassung beschlossen. Auf der Grundlage des § 21 Abs. 3 der Thüringer Gemeinde- und Landkreisordnung (Thüringer Kommunalordnung - ThürKO) vom 16.08.1993 (GVBl. S. 501) in der Fassung der Neubekanntmachung vom 28.01.2003 (GVBl. S. 41) in der zurzeit geltenden Fassung ist sie der Rechtsaufsichtsbehörde des Kyffhäuserkreises vorgelegt worden. Die Eingangsbestätigung wurde durch die Kommunalaufsicht des Landratsamtes Kyffhäuserkreis mit Schreiben vom 13.05.2019 (Az. L.3.2-1000-GV051-01/19), Posteingang bei der Verwaltungsgemeinschaft Greußen am 17.05.2019, erteilt und die vorherige Bekanntmachung zugelassen.

 

Die vorstehend angeführte Satzung wird nachstehend sowie durch Veröffentlichung im Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Greußen „Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Greußen“ öffentlich bekannt gemacht. Gemäß § 21 Abs. 4 ThürKO ist die Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften, die in der Thüringer Kommunalordnung enthalten oder aufgrund dieses Gesetzes erlassen und die nicht die Genehmigung, die Ausfertigung oder diese Bekanntmachung betreffen, unbeachtlich, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres nach Bekanntmachung dieser Satzung gegenüber der Gemeinde Niederbösa oder der Verwaltungsgemeinschaft Greußen unter Bezeichnung des Sachverhalts, der die Verletzung begründen soll, geltend gemacht werden. Nach Ablauf der Jahresfrist sind solche Verstöße unbeachtlich.

 

 

Niederbösa, den 13.06.2019

 

gez. Steinacker

Bürgermeister

 

[2. Hauptsatzungsänderungssatzung der Gemeinde Niederbösa vom 13.06.2019]

[Hauptsatzung der Gemeinde Niederbösa i. d. F. d. 2. Hauptsatzungsänderungssatzung]

Foto zu Meldung: 2. Satzung zur Änderung der Hauptsatzung der Gemeinde Niederbösa (2. Hauptsatzungsänderungssatzung - 2. HauptSÄndS)