BannerbildBannerbild

Veranstaltungen

 

Bekanntmachung

 

Gesetz zur Änderung wehrrechtlicher Vorschriften

(Wehrrechtsänderungsgesetz 2011 - WehrRÄndG 2011)

 

hier: Widerspruch gegen die Datenübermittlung gemäß § 58 Wehrpflichtgesetz

 

Gemäß § 58 des Wehrpflichtgesetzes übermitteln die Meldebehörden dem Bundesamt für Wehrpflicht zum Zwecke der Übersendung von Informationsmaterial jährlich bis zum 31. März folgende Daten zu Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit, die im nächsten Jahr volljährig werden.

 

  1. Familienname

 

  1. Vornamen,

 

  1. gegenwärtige Anschrift.

 

Die Datenübermittlung unterbleibt, wenn die Betroffenen ihr nach § 18 Absatz 7 des Melderechtsrahmengesetzes widersprochen haben.

 

Gemäß § 36 Absatz 2 Bundesmeldegesetzweisen wir durch diese öffentliche Bekanntmachung darauf hin, dass die Personen, die im Kalenderjahr 2022 das achtzehnte Lebensjahr vollenden (volljährig werden), der Datenübermittlung im Rahmen des § 58 Wehrpflichtgesetz widersprechen können.

 

Ein Widerspruch gegen die Datenübermittlung ist möglich, da die Rechtsvorschriften gemäß Artikel 13 des Wehrrechtsänderungsgesetzes 2011 zu diesem Termin in Kraft getreten sind.

 

Der Widerspruch kann jederzeit unter Vorlage des Personalausweises oder Reisepasses im Einwohnermeldeamt der Stadt Greußen eingelegt werden. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit, den Widerspruch schriftlich einzulegen.

 

 

Greußen im Dezember 2022

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Verwaltungsgemeinschaft Greußen
Di, 13. Dezember 2022

Weitere Meldungen

Schließung Standesamt
  Sehr geehrte Einwohnerinnen und Einwohner,   im Zeitraum vom 06.02. – 10.02.2023 ...
Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Greußen, Ausgabe 01/2023 veröffentlicht