normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 

öffentliche Bekanntmachung der für die Wahl des hauptamtlichen Bürgermeisters der Stadt Greußen am 15.04.2018 zugelassenen Wahlvorschläge

Greußen, den 13.03.2018

Der Wahlausschuss der Stadt Greußen hat in seiner Sitzung am 13.03.2018 folgende Wahlvorschläge für die Wahl des hauptamtlichen Bürgermeisters der Stadt Greußen am 15.04.2018 als gültig zugelassen, die hiermit bekannt gegeben werden.

  • Listennummer 1: Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

Georgi, Peter; geb. 1956, Tischlermeister

Töpfermarkt 19, 99718 Greußen

  • Listennummer 2: Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)

Hartnauer, René; geb. 1971, Pädagoge

Töpfermarkt 19, 99718 Greußen

  • Listennummer 3: Doppleb

Doppleb, Dirk, geb. 1980, Fahrzeugaufbereiter

Erfurterstraße 4, 99718 Greußen

 

Sämtliche Bewerber haben gegenüber dem Wahlleiter die nach § 24 Abs. 3 Satz 3 des Thüringer Gesetzes über die Wahlen in den Landkreisen und Gemeinden (Thüringer Kommunalwahlgesetz – ThürKWG) vom 16.08.1993 (GVBl. S. 530) in der zurzeit geltenden Fassung schriftlich abzugebende Erklärung auf die Frage, ob sie wissentlich als hauptamtlicher oder inoffizieller Mitarbeiter mit dem Ministerium für Staatssicherheit, dem Amt für Nationale Sicherheit oder Beauftragten dieser Einrichtungen zusammengearbeitet haben, mit „Nein“ beantwortet. Sie haben ferner erklärt, dass sie mit der Einholung der erforderlichen Auskünfte insbesondere beim Landesamt für Verfassungsschutz sowie beim Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR einverstanden sind und ihnen die Eignung für eine Berufung in ein Beamtenverhältnis nach den für Beamte des Landes geltenden Bestimmungen nicht fehlt.

 

 

Greußen, den 13.03.2018

 

gez. Georgi

Gemeinschaftsvorsitzender

und Wahlleiter der Stadt Greußen

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: öffentliche Bekanntmachung der für die Wahl des hauptamtlichen Bürgermeisters der Stadt Greußen am 15.04.2018 zugelassenen Wahlvorschläge